Austritt von Nassöl

Emlichheim
Teilen
Wintershall Dea Austritt von Nassöl Emlichheim
Wintershall Dea Austritt von Nassöl Emlichheim
Foto
Wintershall Dea

Auf dem Förderplatz der Erdölbohrung Emlichheim 149 (Grafschaft Bentheim) sind in der Nacht von Montag auf Dienstag rund 200 Liter sogenanntes Nassöl ausgetreten. Nassöl ist ein Gemisch aus Rohöl und Lagerstättenwasser, mit sehr hohem Wasseranteil (rund 90 Prozent). Grund für den Austritt war ein nicht vollständig und korrekt verschlossenes Probeventil. Die Flüssigkeit trat über Nacht hinaus, was am Morgen einem Mitarbeiter bei einer Kontrolle auffiel.

Das Nassöl ist zunächst in einen dafür vorgesehenen flüssigkeitsdichten Bohrkeller gelaufen, rund 200 Liter haben sich jedoch auf dem Förderplatz verteilt. Der an den Förderplatz angrenzende Bereich ist nicht betroffen. Wintershall Dea hat mit der Reinigung des Platzes bereits begonnen. Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie war vor Ort.  

Pressekontakt
Wintershall Dea Management Kommunikation Carolin Flemming
Wintershall Dea Management Kommunikation Carolin Flemming
Foto
Wintershall Dea
Carolin
Flemming
Head of Communications Wintershall Dea Deutschland GmbH
+49 561 301-3301
Teilen