Austritt von Nassöl in Barnstorf

Barnstorf
Teilen
Austritt von Nassöl in Barnstorf
Austritt von Nassöl in Barnstorf
Foto
Wintershall Dea/Agentur Focus/Sven Döring

Auf dem Werksplatz der Erdöl-Aufbereitungsanlage von Wintershall Dea Deutschland in Barnstorf ist am frühen Morgen an einem Separator ein Schaden festgestellt worden, bei dem rund drei Kubikmeter Nassöl ausgetreten sind. Nassöl ist ein Gemisch aus Rohöl und Lagerstättenwasser, mit sehr hohem Wasseranteil (rund 98 Prozent). In einem Separator wird das geförderte Nassöl vom Reinöl getrennt.

Der Separator wurde umgehend außer Betrieb genommen und mit der Aufnahme des Nassöls sowie der fachgerechten Entsorgung  begonnen. Der Schadensbereich wurde mit Folie abgedeckt und ein externer Sachverständiger eingeschaltet, der die weitere Sanierung begleiten wird. Der an den Betriebsplatz angrenzende Bereich ist nicht betroffen. Die Ursache für den Schaden wird derzeit untersucht. Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie sowie die Gemeinde Barnstorf wurden informiert.

Pressekontakt
Teilen