Impfzentrum im Verwaltungsgebäude in Barnstorf

Barnstorf
Teilen
Impfzentrum im Verwaltungsgebäude
Impfzentrum im Verwaltungsgebäude
Foto
Wintershall Dea

Im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Wintershall Dea in Barnstorf richtet die Samtgemeinde Barnstorf in Kooperation mit dem Barnstorfer Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in den kommenden Wochen ein dezentrales Impfzentrum ein. Wintershall Dea stellt hierfür die Räume an der Rechterner Straße zur Verfügung. Zwei Mitarbeiterinnen des Unternehmens, die ehrenamtlich im Ortsverband des DRK engagiert sind, werden die dezentralen Impfungen zusätzlich begleiten und für einen reibungslosen Ablauf vor Ort sorgen.

„Wir freuen uns, dass wir Barnstorf und die Umgebung mit dem Impfzentrum kurzfristig unterstützen und so einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie leisten können“, sagte Rainer Ihl, Leiter des Förderbetriebs Öl Nord von Wintershall Dea Deutschland in Barnstorf.

Demnächst bietet die Samtgemeinde hier zunächst Impftermine für alle über 80-jährigen Einwohnerinnen und Einwohner an. Die Impfungen werden vom Impfzentrum des Landkreises Diepholz organisiert und mit den mobilen Impfteams durchgeführt, die auch schon in den Alten- und Pflegeheimen eingesetzt wurden. Die Samtgemeinde Barnstorf übernimmt die Logistik, also das Anschreiben aller Personen über 80 Jahren, die Erfassung der impfwilligen Personen, den Versand der Unterlagen für die Impfung sowie die Informationen über den Impftermin, der vom Impfzentrum koordiniert wird.

Das mobile Impfteam kann maximal 150 Personen am Tag impfen. Die Teams werden flexibel eingesetzt, sodass auch eine geringere Personenzahl geimpft werden kann und das Team anschließend weitere Termine wahrnimmt.

PRESSEKONTAKT
Teilen