Wintershall Dea beginnt Bauarbeiten für Erdölleitung

Emlichheim
Teilen
Wintershall Dea Bauarbeiten Erdölleitung Emlichheim Osterwald
Wintershall Dea Bauarbeiten Erdölleitung Emlichheim Osterwald

Wintershall Dea beginnt voraussichtlich in der Woche ab dem 27. Juli mit den Arbeiten für den Bau einer neuen Erdölleitung zwischen Emlichheim und Osterwald. Die Arbeiten werden in der Gemeinde Ringe (Samtgemeinde Emlichheim) beginnen und in mehreren Abschnitten erfolgen. Sie sollen bis Frühjahr 2021 abgeschlossen sein. Aktuell wird auf einem früheren Bohrplatz an der Ecke Meppener Straße/Am Eekenberg in Ringe die Baustelle eingerichtet.

Die rund 14 Kilometer lange Leitung von der Wintershall Dea-Aufbereitungsanlage im Erdölfeld zum Betriebsplatz in Osterwald soll den Transport des Erdöls noch sicherer und effizienter machen. Die neue Leitung wird die derzeit noch zwischengeschalteten Bahnverladungen in Emlichheim und Osterwald ersetzen. Das Reinöl wird damit künftig ausschließlich über Leitungen aus dem Emlichheimer Erdölfeld über Osterwald bis zur Raffinerie nach Lingen geleitet. Wintershall Dea investiert rund 12 Millionen Euro in die neue Leitung.

Das Genehmigungsverfahren für den Bau der Erdölleitung wurde 2019 bereits abgeschlossen. Wintershall Dea hatte das Projekt bereits in Informationsveranstaltungen für Eigentümer, Pächter und Anwohner vorgestellt. Eigentümer und Bewirtschafter der Flächen wurden in den vergangenen Wochen erneut informiert.

Wintershall Dea wird die Bauarbeiten bis Frühjahr 2021 abschließen.

Weitere Informationen zum Bau der Erdölleitung finden Sie in unserem Informationsblatt.

Wintershall Dea Verlauf Erdölleitung Emlichheim Osterwald
Wintershall Dea Verlauf Erdölleitung Emlichheim Osterwald
Pressekontakt
Teilen