Wintershall Dea bereitet Rückbau von Bohrung in Weyhe vor

Weyhe
Teilen
Miarbeiter Produktionsstandort Weyhe Wartung
Miarbeiter Produktionsstandort Weyhe Wartung
Foto
Wintershall Dea/Christian Burkert

Wintershall Dea wird ab Dienstag, 14. Januar, auf dem Erdgasförderplatz Barrien 12T in der Straße „Im Bruch“ in der Gemeinde Weyhe (Landkreis Diepholz) Vorbereitungsarbeiten für den Rückbau der Bohrung durchführen. Bei diesen Arbeiten wird mit einer sogenannten Coiled-Tubing-Anlage (vergleichbar mit einer kleinen Bohranlage, hat auf dem Turm ein gewickeltes Stahlrohr) ein Rohr aus der Bohrung gezogen. Damit bereitet Wintershall Dea die Verfüllung der Bohrung und den Rückbau des Förderplatzes vor. Die Erdgasförderung wurde hier in 2019 eingestellt. Bereits am Montag wird die Coiled-Tubing-Anlage angeliefert, am Dienstag erfolgt dann der Aufbau. Ende der Woche wird die Anlage vermutlich wieder abgebaut. Gearbeitet wird von 7 Uhr bis spätestens 19 Uhr. Fackeltätigkeiten könnten in Ausnahmefällen nötig sein, sind aber nicht geplant. Wintershall Dea wird die Bohrung Barrien 12T voraussichtlich 2020/2021 verfüllen und den Platz danach zurückbauen und rekultivieren.

Pressekontakt
Wintershall Dea Mark Krümpel
Wintershall Dea Mark Krümpel
Foto
Wintershall Dea/Ingmar Nolting
Mark
Krümpel
Pressesprecher Aitingen, Landau, Emlichheim

Friedrich-Ebert-Straße 160
34119 Kassel
Deutschland

+49 561-301-1034
Weiterführende Artikel
Wintershall Dea Produktionsstandort Barrien-Weyhe
Wo wir sind

Weyhe

Rund 170.000 Kubikmeter Gas fördert Wintershall Dea im niedersächsischen Weyhe aus dem Buntsandstein im Feld Barrien täglich.
 
Wintershall Dea Barnstorf Bockstedt Verfüllung
Barnstorf

Bohrungen werden verfüllt

Wintershall Dea beginnt mit dem Rückbau und der Verfüllung von sieben früheren Bohrungen im Erdölfeld Bockstedt (Samtgemeinde Barnstorf).
 
Teilen