Erdgas aus Bayern für Bayern: Informationswebsite jetzt online

Halfing
Teilen
Erdgas aus Irlach für Bayern
Erdgas aus Irlach für Bayern
Foto
Wintershall Dea
  • Dialog zur geplanten Wiederinbetriebnahme des Erdgasfeldes Irlach beginnt 
  • Planung der Erdgasgewinnung in Bayern für Bayern geht voran 

Ab sofort können sich Interessierte unter wintershalldea.de/irlach im Internet über ein bei Halfing geplantes Erdgasprojekt informieren – und mitreden. Schon von 1986 bis 1996 wurde dort aus der Lagerstätte Irlach erfolgreich Erdgas für die Region produziert. Auf der neuen Website werden ab sofort alle wichtigen Informationen zu Planungsstand, Genehmigungsverfahren und Biomonitoring zusammengeführt. Bürgerinnen und Bürger der Region sind zum Diskurs eingeladen. 

Die frühzeitige Einbindung der Öffentlichkeit ist Teil der Unternehmensphilosophie von Wintershall Dea. In enger Abstimmung mit den Bürgerinnen und Bürgern möchte das Unternehmen einen regionalen Interessensausgleich erzielen und versteht sich dabei als guter Nachbar. „Zum Schutz der Gesundheit müssen wir zurzeit in Anbetracht der aktuellen Corona-Situation leider auf die geplanten Präsenzveranstaltungen wie Infomärkte und Diskussionsrunden verzichten. Darum haben wir uns für den Einsatz einer ausführlichen Projekt-Website entschieden. Sie soll die Öffentlichkeit über den Planungsstand und die Fortschritte kontinuierlich informiert halten“, erklärt Projektleiter Stefan Sonntag: „Wir möchten jederzeit erster Ansprechpartner sein und jede Projektphase transparent vermitteln“, so Sonntag. 

Die neue Website hält Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Projekt Irlach sowie Kontaktdaten zu den Ansprechpartnern bereit. In Vorbereitung ist außerdem ein digitales Dialogangebot, bei dem die Bürgerinnen und Bürger über die Dialogmaske mit den zuständigen Experten von Wintershall Dea in Kontakt treten können. Eine Broschüre mit Hintergrundinformationen und Statusberichte werden zum Download angeboten. „Wir wünschen uns einen regen Austausch und werden der Bürgerschaft zu allen wichtigen Fragen rund um das Projekt Irlach Rede und Antwort stehen“, erklärt Stefan Sonntag. „Da sich die Projektplanung noch in einer frühen Phase befindet, können so konstruktive Vorschläge auch noch in die Antragsunterlagen aufgenommen werden.“ 

Über Wintershall Dea 

Wintershall Dea ist Europas führendes unabhängiges Erdgas- und Erdölunterneh-men mit mehr als 120 Jahren Erfahrung als Betriebsführer und Projektpartner ent-lang der gesamten E&P-Wertschöpfungskette. Das Unternehmen mit deutschen Wurzeln und Sitz in Kassel und Hamburg sucht und fördert in 13 Ländern weltweit Gas und Öl auf effiziente und verantwortungsvolle Weise. Mit Aktivitäten in Europa, Russland, Lateinamerika und der MENA-Region (Middle East & North Africa) verfügt Wintershall Dea über ein weltweites Upstream-Portfolio und ist mit Beteiligungen im Erdgastransport zudem im Midstream-Geschäft aktiv. 

Wintershall Dea ist 2019 aus der Fusion der Wintershall Holding GmbH und der DEA Deutsche Erdoel AG hervorgegangen. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 2.800 Mitarbeiter aus über 60 Nationen. 

Pressekontakt
Teilen